Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Erweiterungsbau der BDH-Klinik Braunfels

11.01.2018

Die Bagger haben ganze Arbeit geleistet: Zugunsten des 7 Millionen teuren Neubaus der BDH-Klinik Braunfels wurde das alte Sparkassengebäude in der Hubertusstraße abgerissen. Bis Ende 2018 entstehen hier ein zentrales Empfangsgebäude und ein fünfstöckiger, medizinisch-technischer Verwaltungstrakt.

Erweiterungsbau der BDH-Klinik Braunfels

Damit wird die Infrastruktur der Klinik erheblich verbessert werden, nachdem in den letzten Jahren über vier Millionen Euro in modernste Medizintechnik und die Kernsanierung aller Patientenzimmer investiert worden sind.

„Durch die Baumaßnahme, die bis Ende 2018 abgeschlossen sein soll, wird die medizinische Behandlungsqualität und die Arbeitsbedingungen der über 400 Mitarbeiter in der 200 Betten-Klinik weiter verbessert“, erläutert Geschäftsführer Dietmar Demel. Der Aufbau einer Beatmungsstation, einer Stroke Unit und einer großen Abteilung für die neurologische Frührehabilitation schuf nicht nur viele neue hochqualifizierte Arbeitsplätzen, sondern machte auch den Platzbedarf an der BDH-Klinik Braunfels deutlich.
Pro Jahr werden in der BDH-Klinik Braunfels, gleichermaßen Akutkrankenhaus und Rehabilitationsklinik und eine der modernsten Fachkliniken Hessens, über 4000 Patienten stationär behandelt. Darunter etwa 500 Menschen mit einem akuten Schlaganfall. „Wir haben auf die steigenden Fallzahlen reagiert und unsere Akutstation ausgebaut, erklärte der Ärztliche Direktor, Professor Klaus-Dieter Böhm, der für die angelaufenen Baumaßnahme dankbar ist. Mit der Konzentration vieler medizinischer Bereiche und Therapieräume entfallen für die Medizin und Pflege oft weite und unnötige Wege. In diesem Zusammenhang verweist die stellvertretende Ärztliche Direktorin, Dr. med. Ingrid Sünkeler, auf die Patienten nach einem Schlaganfall und mit schwersten Schädel-Hirn-Verletzungen, sie müssten schrittweise therapiert und auf ein Leben außerhalb der Klinik vorbereitet werden. „Dabei ist jede Verbesserung der Infrastruktur eine große Hilfe“.

Und das ist schon passiert: ein unterirdischer Versorgungskanal für Leitungen und Verbindungsgänge zwischen Alt- und zukünftigem Neubau sind erstellt, das Fundament für die neue Empfangshalle mit Cafeteria und Kiosk steht. Die Erdarbeiten für das Fundament des fünfstöckigen Funktionsbaus laufen, in dessen Erdgeschoss der Empfangs- und Wartebereich entstehen wird und in dem auch Patientenaufnahme und Patientenverwaltung angesiedelt sind. Therapiebereiche, ein Zentrallabor und ein neues Rechenzentrum werden die oberen Stockwerke ausfüllen. 

Bild: Werner Volkmar

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

BDH-Kreisverband Hochrhein • Am Tannwald 1 • 79215 Freiburg • Tel. 07682-801-1221
ImpressumDatenschutz